Tourismus-Tirol
Tourismus-Tirol
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Wandern

KALA ALM (1420m):
Vom Gasthaus Schneeberg erreichen Sie auf einer gut ausgebauten Forststraße in etwa einer Stunde die auf über 1400 m gelegene gemütliche Kala Alm. Die Schleifen des Forstweges lassen sich auch abkürzen, wobei damit der Weg etwas steiler wird. Auf der Kala Alm haben Sie eine herrliche Aussicht auf die umliegenden Berge. Der Rückweg erfolgt auf gleichem Weg. (2 Std., leicht)

PENDLING (1563m):
Der bekannteste Aufstieg zum Hausberg des Thierseetales beginnt wieder beim Gasthaus Schneeberg. Der Aufstieg erfolgt zunächst über Wiesen, später im Wald vorbei an der Oskarquelle. Kurz vor dem Gipfel und dem Kufsteiner Haus (auch manchmal Pendlinghaus genannt) begeistert der faszinierende Ausblick in die Bergwelt, allen voran das Kaisergebirge. Aber auch der Tiefblick in das Inntal ist beeindruckend. Der Rückweg erfolgt auf gleichem Weg. (3 Std., mittel)

THIERSEE (616m):
Nahezu einem Spaziergang gleicht der Weg ohne nennenswerten Höhenunterschied um den Thiersee. Beim Schwimmbad besteht Parkmöglichkeit. Entlang des Ostufers beginnt unser Weg, wobei die Gehrichtung um den See im Grunde keine Bedeutung hat. An Schilf und später am Campingplatz vorbei umkreisen wir den See, der für seinen Fischreichtum bekannt ist. Einkehrmöglichkeiten sind im Einzugsbereich des Sees genügend vorhanden. (1 Std., leicht)

EISHÖHLE BEI DER HUNDALM (1200m):
Diese Ganztageswanderung führt von Hinterthiersee stetig meist nur leicht steigend bergan zunächst am Schattberg (Wieshof) vorbei. Bei Modal führt der Weg ein Stück nach Osten weiter (Weitwanderweg E4) und später erscheint die Köglalm. Die Eishöhle befindet sich in der Nähe des bewirtschafteten Höhlensteinhauses und der Hundalm. Diese Eishöhle ist die einzige in Tirol. Der Rückweg erfolgt auf gleichem Weg. (6 Std., mittel)

TRAINSJOCH (1708m):
Die Wanderung in die nördliche Region des Thierseetales beginnt bei der Jausenstation Sonnberg. Auf dem Südhang schlängelt sich der Weg hinauf zur Trainsalm. Von dort sind es nur mehr etwa 350 Höhenmeter bis zum Trainsjoch, einem sehr schönen Aussichtsberg im Mangfallgebirge, genau auf der Grenze zu Bayern gelegen. Der Rückweg erfolgt auf gleichem Weg. (4 Std., mittel)